TFP?

Den Begriff ‘TFP’ kennt ja eigentlich fast jeder, der mit der Porträtfotografie zu tun hat. Doch was ist wirklich damit gemeint und was habt ihr oder ich davon?  Auf keinen Fall ist es dafür gedacht einem Fotografen oder Model ein kostenloses Shooting ohne Gegenleistung zu ermöglichen.

„Die Bezeichnung time for prints (englischkurz: TFP, auch time for pictures) steht in der Fotografie für eine Vereinbarung zwischen einem Fotomodell und einem Fotografen, bei der das Modell nicht mit einer Gage, sondern mit den Resultaten der Fotoaufnahmen für seine Dienste entlohnt wird.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Time_for_prints_(Fotografie), Stand: [09.10.2017])

Das ist die sehr nüchterne Definition von TFP laut Wikipedia. Für mein Verständnis sollte ein TFP Shooting nicht nur ohne Bezahlung für das Model (oder auch den Fotograf) ablaufen, sondern auch allen Beteiligten (Model, Fotograf, Visa, Designer, etc.) wirklich etwas bringen. Sei es um neue Ideen ausprobieren zu können, neue Techniken zu üben, sich neue Bilder für das jeweilige Portfolio zu erarbeiten oder evtl. geht es auch einfach nur um den Spaß am Shooting und/oder den entstandenen Bildern. In den meisten Fällen (wie auch bei mir) gibt es heute übrigens keine ‘Prints’ mehr für das Model, sondern die Bilder in elektronischer Form.

Wer ist geeignet?

Zuerst die gute Nachricht: Grundsätzlich eigentlich jeder. Allerdings hängt das natürlich schon sehr stark von der Idee oder dem angedachten Ziel ab. Auch das gesamte Portfolio spielt eine Rolle bei der Modelauswahl. Nicht jeder Typ passt. Deswegen ist es nicht möglich jedem Model ein TFP Shooting anbieten zu können. Allerdings bin ich schon sehr flexibel. Wenn du eine gute Idee oder ein tolles Konzept hast, versuch mich doch einfach zu überzeugen 🙂

Welche Voraussetzungen gibt es?

Die  Erlaubnis, bei einem Shooting entstandene Bilder, auf meinen diversen Plattformen im Netz (Facebook, Instagram, Homepage, etc.) veröffentlichen oder sie in Printform für diverse Zwecke (Portfolio, Fotobücher, etc.) verwenden zu dürfen, ist die Voraussetzung für ein TFP Shooting mit mir. Jeder der an der Entstehung Beteiligten bekommt nach Fertigstellung natürlich die gleichen Bilder mit den gleichen Rechten. Geregelt wird das ganze immer über einen kurzen Vertrag zwischen den Beteiligten. Bei Personen unter 18 Jahren wird die Unterschrift der Eltern bzw. der Erziehungsberechtigten benötigt. KEINE AKT/TEILAKT/DESSOUS SHOOTINGS UNTER 18 JAHREN! Die Bilder dürfen nicht verkauft oder anderweitig kommerziell genutzt werden. Sollte dies im vorher feststehen oder im Nachhinein gewünscht sein, so ist das über eine zusätzliche Vereinbarung zu regeln.

Wie läuft ein TFP Shooting bei mir ab?

Die Aufnahmerichtung, Location, Thema, Styling und alles andere besprechen wir gemeinsam vor dem eigentlichen Shooting Termin. Natürlich bin ich aber auch danach noch für alle Fragen oder Ideen offen und kurzfristige Anpassungen sind eigentlich immer möglich. Für den Tag des Shootings ist eigentlich nichts weiter zu beachten. Du solltest fit und ausgeschlafen sein und möglichst nicht unter Zeitdruck stehen. Aus den beim Shooting entstandenen Bilder wähle ich im Anschluss zwischen 5 und 10 Bildern (manchmal auch ein paar mehr) aus, die von mir bearbeitet werden. Gerne können wir die zu bearbeitenden Bilder auch gemeinsam durchschauen und auswählen, dieser Wunsch sollte aber vor dem Shooting von dir angesprochen werden. Die fertigen Bilder bekommst du per Downloadplattform (Dropbox) in Originalgröße und ohne Wasserzeichen zur Verfügung gestellt. Rohdateien oder unbearbeitete Bilder gebe ich in der Regel dabei nicht heraus. Natürlich hast du an den Bildern die gleichen Rechte wie ich (siehe Abschnitt ‚Voraussetzungen‘). Bei einer Verwendung (z.B. durch Veröffentlichung) dürfen die Bilder in keiner Weise verändert werden. Weder durch die Nutzung irgendwelcher Filter (z.B. Instagram), noch durch eine Umwandlung in Schwarz-Weiß oder  einen anderen Beschnitt. Selbst Instagram erlaubt es ja mittlerweile Bilder im ‚richtigen‘ Format hochzuladen. Sollte eine andere Bearbeitung oder ein anderer Beschnitt gewünscht sein (z.B. für Profilbilder bei Facebook oder ähnliches), fragt mich bitte vorher. Natürlich freue ich mich im Falle einer Veröffentlichung der Bilder über eine Verlinkung oder Nennung als Fotograf.

Wenn du also Lust auf ein TFP Shooting hast, ein tolles Konzept oder eine richtig gute Idee für ein Shooting hast, dann darfst du mich gerne kontaktieren 🙂